Freitag, 22 Oktober 2021

2021.08.14 - 1. Spieltag: TuS Schwarz-Weiß Bismark - SV Union Heyrothsberge 3:0 (0:0)

Heyrothsberge unterliegt zum Auftakt der neuen Spielzeit mit 0:3 (0:0) beim TuS Schwarz-Weiß Bismark

Bismark/Heyrothsberge (bjr) Es gehört nicht viel Fantasie dazu, sich vorzustellen, dass Maximilian Schmidt und seine Mitstreiter vom SV Union an jedem anderen Tag bei einer Szene wie dieser aus der Haut gefahren wären. Fünf Minuten war das Heyrothsberger Gastspiel beim TuS Schwarz-Weiß Bismark alt, als sich der aufgerückte Defensivspezialist im Luftduell nach einem Eckball durchsetzte und zum 1:0 einköpfte. Es blieb aber nur der vermeintliche Führungstreffer, denn obwohl eine stattliche Spielertraube die Sicht auf das Geschehen einschränkte, war sich Schiedsrichter Jannis Körner sicher: aufgestützt, irregulär, nichts da. „Die Art, wie meine Spieler protestiert haben, bestätigte die Entscheidung aber eigentlich. Es gab nicht viel Protest“, notierte Trainer André Hoof. Die Frage, ob eine eigene Führung einen Auftaktsieg zum Start der neuen Landesliga-Saison nach sich gezogen hätte, blieb reine Spekulation.Auf jeden Fall hätte die Partie aber andere Vorzeichen erhalten als jene, die zur 0:3 (0:0)-Pleite führten.

Den Sportsgeist konnte man den Unionern also nicht absprechen. „Und am Willen hat es auch nicht gelegen“, bekräftigte Hoof. „Aber eslief bei uns rein gar nichts zusammen. Niemand war in Normalform.“ So war es dann auch nicht verwunderlich, dass der inzwischen gewohnte Heyrothsberger Sturmlauf ab der ersten Minute dieses Mal ausblieb. Im Verlauf der ersten Hälfte neutralisierten sich beide Mannschaften immer Griffige Gastgeber kaufen Union den Schneid ab mehr. Abgesehen von einigen Halbchancen wurde es in den jeweiligen Strafräumen selten gefährlich. Hatten sich die Unioner in der Vergangenheit auch über die Physis Respekt beim Gegner erarbeitet, war es dieses Mal genau umgekehrt. „Bismark war griffiger und gieriger als wir“, kritisierte der Coach.

Den Beleg lieferte Robert Schmidt fünf Minuten nach Wiederbeginn. Nach einem gelungenen Angriff vollstreckte der TuS-Angreifer zur 1:0-Führung seines Teams. Hatte der SVU zuletzt im Test gegen Staßfurt (4:3) erst durch einen Rückstand ins Spiel gefunden, verhallte der Weckruf am Sonnabend ungehört. „In vielen Situationen haben wir ängstlich gewirkt, kamen immer den Schritt zu spät“, bemängelte Hoof. So auch bei einer Szene in der 63. Minute, die den Gastgebern einen Foulelfmeter bescherte. Das 2:0 war letztlich auch die Entscheidung. Der dritte Gegentreffer in der Nachspielzeit machte den Nachmittag nur noch ein Stück unerträglicher. „In der Kabine waren alle nach dem Spielsehr angefasst, aber auch selbstkritisch. Etwas anderes als eine Reaktion können wir uns für das Heimspiel gegen den MSV Börde am Sonnabend nicht auf die Fahnen schreiben.“

Bismark: Gust – Sikulskyi, Fichte (85. Schmundt), Buksovs, Mayer (21. Lange, 83. Beindorf), Hohmann, Scherer, Motejat, Knoblich, Gille, Schmidt (82. Hein)

Union: Biegelmeier – Krümling, Peukert, Schmidt (65. T. Rieche), M. Kloska (72. Deckert), Schäfer, C. Kloska, Meisner, Thormeier, Raue (60. Wittpahl), Witte

Tore: 1:0 Robert Schmidt (50.), 2:0 Florian Knoblich (63., FE), 3:0 Timon Motejat (90.+1); SR: Jannis Körner (Barby), Frank Schinke, Mario Lach; ZS: 52

Quelle: Burger Volksstimme vom 17.08.2021

Infos zum Spielverlauf gibt es hier: www.fupa.net/match/tus-schwarz-weiss-bismark-m1-sv-union-heyrothsberge-m1-210814

Bilder vom Spiel von Michael Donau finden Sie hier: www.fupa.net/photos/tus-schwarz-weiss-bismark-sv-union-heyrothsberge-373589#1

Helios

Kooperationsvertrag

Exklusiver Gesundheitspartner des SV Union Heyrothsberge.

Wir sind stolz, dass wir mit der Helios Fachklinik Vogelsang / Gommern am 01.06.2018 einen Kooperationsvertrag abschließen konnten.

Tabelle 1. Herren

Übersicht Liveticker

... lade Modul ...
SV Union Heyrothsberge auf FuPa